MVZ - was ist das?


Medizinisches Versorgungszentrum

Ein Medizinisches Versorgungs Zentrum (abgekürzt MVZ) ist mit der Organisationsform der ehemaligen Polikliniken in den neuen Bundesländern zu vergleichen. Als gesetzlich oder privat versicherter Patient kommen sie, wie bei anderen Arztpraxen auch, mit ihrer Versichertenkarte und/oder Überweisungsschein zu uns und werden von unseren Ärzten behandelt.

Das Praxisteam besteht aus erfahrenen und kompetenten Mitarbeitern, die die Patienten während des Praxisbesuchs betreuen und beraten. In MVZ arbeiten Ärzten aus unterschiedlichen Fachrichtungen zusammen und ermöglichen z.B. eine hausärztliche und fachärztliche Versorgung aus einer Hand. Unsere MVZ arbeiten in enger Kooperation mit den Häusern aus dem RECURA Verbund und mit Krankenhäusern und Kliniken vor Ort zusammen und gewährleisten somit eine fachübergreifende Zusammenarbeit und hohe medizinische Qualität.


Was benötige ich für eine Behandlung im MVZ?

Wie in anderen Arztpraxen auch benötigen Sie zur Behandlung Ihre Versichertenkarte - diese stellt Ihren Versicherungsnachweis dar. Wenn Sie einen Überweisungsschein von einem anderen Arzt erhalten haben oder im Besitz eines Befreiungsnachweises von Zuzahlungen sind, legen Sie diesen bitte vor.


Ist meine freie Arztwahl durch das MVZ eingeschränkt?

Nein. Die freie Arztwahl ist ein Recht des Patienten. Wir unterstützen den Patienten, wenn gewünscht, jederzeit den Arzt seines Vertrauens auszuwählen.